Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät

Fördermöglichkeite für Auslandsaufenthalte während der Promotion

Auf diesen Seiten finden Sie Informationen zu Fördermöglichkeiten für Auslandsaufenthalte während Ihrer Promotion. Neben der Förderung durch strukturierte Promotionsprogramme existieren zahlreiche weitere Möglichkeiten sich für einen kürzeren oder auch längeren Auslandsaufenthalt fördern zu lassen.

Fördermöglichkeiten innerhalb der HU
ERASMUS+ Studienaufenthalte

Das Förderprogramm ERASMUS+ der Europäischen Union haben Sie vielleicht schon im Rahmen Ihres Bachelor- oder Masterstudiums in Anspruch genommen. Auch als immatrikulierte Promovierende haben Sie die Möglichkeit, sich für eine Förderung für einen Studienaufenthalt an einer der zahlreichen Partneruniversitäten der Mathematisch-Naturwissenschaften Fakultät zu bewerben. 

Forschungsaufenthalte/Praktika ERASMUS+

Als Promovierende besteht die Möglichkeit, sich für ein Praktikum, das Sie an einer Hochschule, bei einem Unternehmen oder an einer Forschungseinrichtung im europäischen Ausland absolvieren, fördern zu lassen.

Lehre im Ausland

ERASMUS+ ermöglicht Doktorandinnen und Doktoranden Lehraufenthalte an europäischen Partnerhochschulen.

Universitäts- und Fakultätspartnerschaften

Hochschullehrende und Forschende können für vorbereitende Reisen oder auch Reisen, die für die Pflege der Beziehung zu einer Partnerhochschule oder -fakultät wichtig sind, eine Förderung des Internationalen Büros beantragen, wenn diese der Stärkung des internationalen Profils der Fakultät oder der Universität dienen.

Ostpartnerschaften

Das DAAD-Programm Ostpartnerschaften bietet Kolleginnen und Kollegen der HU die Möglichkeit, Reisekosten ins Ausland für Kooperationen mit 14 ausgewählten Universitäten zu beantragen.

Fördermöglichkeiten außerhalb der HU
Jahresstipendien des DAAD

Das Stipendienprogramm des DAAD bietet die Möglichkeit im Rahmen einer Promotion im Ausland zu forschen und sich wissenschaftlich weiter zu entwickeln. Die Förderdauer liegt zwischen 7 und 12 Monaten. Der DAAD ist einer der flexibelsten Stipendiengeber, wenn es um die Förderung von Auslandsaufenthalten geht.

"Stipendiaten" von Graduiertenkollegs der DFG können sich nur um Forschungskurzsstipendien bewerben. "Kollegiaten" des Kollegs sind hingegen berechtigt, sich zu bewerben.

Kurzstipendien des DAAD

Der DAAD vergibt Kurzstipendien an immatrikulierte Doktorandinnen und Doktoranden. Mit diesen Stipendien sollen Studien- und Forschungsaufenthalte bis zu 6 Monaten im Ausland gefördert werden.

Fulbright-Programm

Das Programm für Doktorandinnen und Doktoranden der Fulbright Kommission fördert 4-6 monatige Aufenthalte in den USA, um jungen Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern die Möglichkeit zu bieten, an einer US-Hochschule oder einer wissenschaftlichen Einrichtung ein Forschungsprojekt im Rahmen der eigenen Promotion durchzuführen.

Japan Society for the Promotion of Scienes (JSPS)

Die JSPS vergibt Kurzstipendien (ca. 2 Monate) an Doktoranden, die an einer staatlichen japanischen Universität oder an einem ausgewählten Forschungsinstitut in Japan forschen möchten.

Weitere Fördermöglichkeiten für Auslandsaufenthalte während der Promotion

Deutsch-Französische Hochschule

Begabtenförderungswerke

Stipendienlotse

Stifterverband

DAAD Kongress- und Vortragsreisen

Bundesverband Deutscher Stiftungen

ELFI - Servicestelle für Elektronische ForschungsföderInformationen