Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Lehre & Studium

Über das Programm

Das Peer-Mentoring Programm (PMP) bietet eine ideale Gelegenheit, gleich zu Beginn des Studiums Übungsgruppen, Freunde, Orientierung und die richtigen Ansprechpartner*Innen zu finden.

Die Mentorinnen und Mentoren lassen ihre persönlichen Erfahrungen einfließen und stehen dir bei Fragen und Problemen zur Verfügung.

Sie geben Dir nützliche Tipps zum Studium und helfen dir bei der Orientierung an der Universität und im Studienleben.

 
Ansprechpartner*Innen

Fachspezifische Informationen erhälst du von den studentischen PMP-Koordinator*Innen der jeweiligen Institute und hier auf der Website. Hier erfährst du auch, wann Treffen stattfinden.

 
Worum geht es?
  • wöchentliche Treffen in kleinen Gruppen, geleitet von zwei studentischen Mentor*Innen
  • Tipps und Tricks für das Studium und die Studienorganisation wie z.B. Prüfungsvorbereitung, Software-Tools, Zeitmanagement
  • Übungsgruppen finden
  • Vernetzung mit Kommiliton*Innen
  • Vom Austausch und der Erfahrung anderer profitieren
 
Wie funktioniert das Mentoring?

Das Peer-Mentoring beginnt im Winterseemster nach den Einführungsveranstaltungen der Institute. Viele der Mentor*Innen lernst du bereits in Vorkursen, Erstsemesterveranstaltungen oder dem Dies Academicus kennen.

Zunächst suchst du dir ein Mentorat aus, das dir zeitlich und persönlich passt. Die Mentor*Innen sind nicht deine Ausbilder oder Lehrer, sondern deine erfahrenen Kommiliton*Innen, die dich unterstützen wollen. Auf diesem Level solltest du sie also auch persönlich interessant finden. Bei einem ersten Treffen werden euch die Mentor*Innen dann helfen einander kennenzulernen und mit euch die Themen des Semesters besprechen. Diese sind von Fach zu Fach etwas unterschiedlich.

Die Themen in den ersten Wochen werden sich vor allem auf das Zurechtfinden am neuen Standort, den Umgang mit zeitintensiven Übungsaufgaben und der Vorlesungsnachbereitung, sowie die Zusammenarbeit mit deinen Kommiliton*Innen konzentrieren. Über das Semester ist das Programm variabel und passt sich an die Bedürfnisse der Gruppe an, überall hast du aber eine erste Anlaufstelle für deine Fragen. Zum Ende des Semesters geht es auf die Prüfungsvorbereitung zu und wir werden gemeinsam Methoden und Strategien erarbeiten, die dich gut durch deine erste Prüfungsphase bringen werden.