Humboldt-Universität zu Berlin - Sprungbrett

Solijugend: Jugendbildungsreferat



 

Sprungbrett hat eine neue Praktikumsausschreibung ins fortlaufende Angebot aufgenommen. Ab sofort vermittelt Sprungbrett an HU-Studierende ein Praktikum bei der Solidaritätsjugend Deutschlands (Solijugend) im Bereich des Jugendbildungsreferats.

 

Beschreibung der Institution / Abteilung

Die Solidaritätsjugend Deutschlands ist ein Jugendverband mit Wurzeln in der Arbeiter*innensportbewegung. Die Solijugend setzt sich für eine soziale, gerechte, demokratische und nachhaltige Gesellschaft ein – durch Seminare, Workshops, Freizeiten und internationale Jugendbegegnungen. Sie ist anerkannter Träger der freien Jugendhilfe und eigenständige Jugendorganisation des RKB „Solidarität“ Deutschland 1896 e. V., einem Verband für Rad-, Motor-, Roll- und Breitensport.
Die Angebote der Solijugend werden von vielen engagierten Ehrenamtlichen und einer hauptamtlichen Geschäftsstelle konzipiert und umgesetzt. Ziel unserer Arbeit ist, dass alle Teilnehmenden mit jeder Menge Spaß lernen – ohne zu merken, dass sie etwas lernen.
Ort des Praktikums ist wahlweise Berlin oder Offenbach am Main. Solange die Corona-Pandemie anhält, ist auch ein Praktikum im Home-Office möglich. Unsere Mitarbeitenden bringen verschiedene akademische Abschlüsse mit (Erziehungswissenschaft/Publizistik- und Politikwissenschaft/Kulturwissenschaften/Öffentliches Recht/GlobalStudies)

 

Aufgaben

  • Unterstützung der Haupt- und Ehrenamtlichen bei Seminaren, Workshops, Freizeiten und internationalen Jugendbegegnungen;

  • je nach Interesse der Studierenden konkret in den Bereichen:

    • PR- und Öffentlichkeitsarbeit (Social Media, Homepage, Newsletter etc.),

    • Übersetzungen (v. a. Französisch und Englisch),

    • Organisation (z. B. Suche von Referent*innen, Räumlichkeiten, Recherchen),

    • Durchführung (z. B. Moderation);

  • dazu kommt (ebenfalls bei Interesse) die Mitarbeit in internen Gremien (Team, Vorstand) und externen Gremien bzw. Dachorganisationen (z. B. Deutscher Bundesjugendring)

     

Anforderungen

  • Interesse an der Arbeit mit Jugendlichen (15–27 Jahre), an gesellschaftlichen und politischen Themen,
  • interkulturelle Kompetenz, Engagement, Eigeninitiative, Flexibilität, Zuverlässigkeit,
  • gute Kommunikationsfähigkeiten (gerne auch in Englisch, Französisch oder einer anderen Fremdsprache, siehe oben)

 

Sonstiges

Einschätzung des Praktikums:

  • Als Einstiegspraktikum geeignet

Dauer des Praktikums: mind. 4 Wochen

Wöchentliche Arbeitszeit: möglichst Vollzeit, Teilzeit aber möglich

Vergütung/Monat: 400 Euro monatlich (bei 39-Stunden-Woche)

Praktikumsbeginn: keine festen Praktikumszeiträume, Einstieg ist immer möglich

Vorlaufzeit: nein

Bewerbungszeiträume: nein

 

Bei Interesse an einer Praktikumsausschreibung aus dem fortlaufenden Angebot, kontaktieren Sie uns bitte per Mail (sprungbrett@hu-berlin.de) mit Angabe der Institution und des Tätigkeitsfeldes.

 

(Stand: 17.05.2021)