Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät

Graduiertenzentrum der Sprach- und literaturwissenschaftlichen Fakultät

Das Graduiertenzentrum der Sprach- und literaturwissenschaftlichen Fakultät ist die erste Anlaufstelle für Promovierende oder diejenigen, die mit einer Promotion in den angebotenen Fächern promovieren wollen. Es bündelt fächer- und institutsübergreifend Informationen rund um das gesamte Prozedere von der Planung und dem Einstieg in ein Promotionsprojekt bis zur Einreichung, Disputation und Veröffentlichung. Das Graduiertenzentrum liefert zudem Qualifizierungs-, Vernetzungs- und Beratungsangebote. Bei uns finden Sie alle Formulare für die administrativen Abläufe der Promotion, aber auch Weiterbildungsangebote und konkrete Unterstützungsmaßnahmen, damit die Promotion erfolgreich gestaltet werden kann.

Das Graduiertenzentrum der Sprach- und literaturwissenschaftlichen Fakultät ist die erste Anlaufstelle für Promovierende oder diejenigen, die mit einer Promotion in den angebotenen Fächern promovieren wollen. Es bündelt fächer- und institutsübergreifend Informationen rund um das gesamte Prozedere von der Planung und dem Einstieg in ein Promotionsprojekt bis zur Einreichung, Disputation und Veröffentlichung. Das Graduiertenzentrum liefert zudem Qualifizierungs-, Vernetzungs- und Beratungsangebote. Bei uns finden Sie alle Formulare für die administrativen Abläufe der Promotion, aber auch Weiterbildungsangebote und konkrete Unterstützungsmaßnahmen, damit die Promotion erfolgreich gestaltet werden kann.

 

Eine Promotion ist an der Fakultät in den hier aufgelisteten Fächern möglich.


 

Beratung und Service

 

Digitale Formate während des eingeschränkten Betriebs der Humboldt-Universität

da aufgrund der aktuellen Pandemiesituation und der daraufhin erfolgten Beschlüsse des Senats und der Hochschulleitung bis auf weiteres keine Präsenzveranstaltungen stattfinden können, möchten wir Sie erneut einladen, in dieser schwierigen, aber auch für experimentelle For­mate offenen Zeit Ideen und Wünsche in Bezug auf Beratung, Vernetzung, unterstützende Maßnahmen und Weiterbildung einzubringen. Dies können Sie weiterhin auf zwei Wegen tun:

  • Für grundlegende Informationen und bei Fragen können Sie sich an den Koordinator des Gradu­ierten­zentrums, Klaus Wiehl (wiehklau(at)hu-berlin.de), wenden. Da momentan noch keine Beratungsgespräche vor Ort stattfinden können, besteht die Möglichkeit, nach Absprache per Mail Termine für Telefonate oder ZOOM-Meetings zu vereinbaren.
  • Sie können sich auf eine zusätzliche Ausschreibung um Mittel für unterstützende Maßnahmen bewerben, die auf die momentane digital zu bewältigende Situation eingerichtet sind.

Denkbar ist eine ganze Reihe von Maßnahmen, wie z.B.

  • fachwissenschaftliche und fachübergreifende Weiterbildungsangebote

  • Angebote zur Einübung und Vertiefung wissenschaftlichen Arbeitens, besonders vor dem Hintergrund der nun nötigen und möglicherweise langfristig notwendigen digitalen Arbeitsprozesse (z.B. der Umgang mit digitalen Lehrformaten, die Erstellung von Materialien etc.)
  • Angebote zur Förderung sogenannter Soft Skills sowie anderer für eine wissen­schaftliche oder außerwissenschaftliche Karriere nach der Promotion relevanter Kenntnisse und Fertigkeiten u.v.m.

Bitte beachten Sie, dass wir für diese Ausschreibung ausschließlich digitale Formate in Betracht ziehen können!

Ein Vorschlag sollte folgende Angaben enthalten:

  • kurze Projektbeschreibung (max. 1 Seite) inkl. Inhalte, Aufbau, Ziele und mögliche Adressat*innen
  • möglichst exakte Aufschlüsselung der voraussichtlichen Kosten (z.B. Honorar)

Bitte richten Sie Ihre Vorschläge bis zum 30.06.2020 an den Koordinator des Graduierten­zentrums, Dr. Klaus Wiehl (wiehklau(at)hu-berlin.de).

 

Neue Ausschreibungsrunde von Humboldt Research Track Scholarships

Bis zum 15. Juli 2020 bewerben!
Stipendien für den Übergang vom Studium zur Promotion


Die Humboldt-Universität vergibt im Rahmen der Exzellenzstrategie erneut Humboldt Research Track Scholarships.


Das sechsmonatige Übergangsstipendium richtet sich an hervorragende Absolventinnen und Absolventen oder Studierende kurz vor Abschluss eines Masterstudiums und dient der Vorbereitung eines Promotionsvorhabens. Es umfasst eine monatliche Förderung in Höhe von 800 Euro.
Um mehr Promotionsinteressierten mit Behinderung oder chronischer Krankheit den Weg zu einer Promotion zu eröffnen, werden Bewerbungen aus dieser Zielgruppe besonders berücksichtigt.

Die aktuelle Bewerbungsfrist läuft bis zum 15. Juli 2020 für einen Förderbeginn ab 1. Oktober 2020.

Ausführliche Informationen zu den Übergangsstipendien finden Sie unter:
Humboldt Research Track Scholarship
 

*** English

Apply until 15 July 2020!
Scholarships for the Transition from Master's to Doctorate


As part of the Excellence Strategy, the Humboldt-Universität once again awards Humboldt Research Track Scholarships.

The six-months scholarship aims at outstanding Master's students as well as graduates who plan to pursue a doctorate and helps recipients to prepare for their doctoral thesis. It provides a funding of 800 EUR per month.
To enable more prospective doctoral candidates with disabilities or chronic illnesses to prepare for a doctorate, applications from this target group will be given particular consideration.

The current application period runs until 15 July 2020 for funding starting 1 October 2020. 

For more information on bridging funds, please visit the following website:
Humboldt Research Track Scholarship

 

Kursangebot der Humboldt Graduate School (HGS)

Ab sofort können Promovierende der Sprach- und literaturwissenschaftlichen Fakultät über das Graduiertenzentrum an Kursen der HGS für die akademische und allgemeine berufliche Weiterbildung teilnehmen. Das aktuelle Kursangebot wird über den Verteiler bekanntgegeben.

 

 

Workshops

Aufgrund des Coronovirus sind laut Beschluss des Berliner Senats bis auf weiteres alle Präsenzveranstaltungen an den Universitäten abgesagt.

 

 
 

 

 

 

 

 

Promotionsbüro

Ansprechpartnerin:

Uta Kabelitz

Büro für Promotionsangelegenheiten
Dorotheenstraße 24, Raum 3.208
Telefon: 2093 9688
Fax: 2093 9680

E-Mail: uta.kabelitz (at) hu-berlin.de

Sprechzeiten: Mo 14-16 Uhr, Di 13-15 Uhr, Do 10-12 Uhr

 

Graduiertenzentrum

Ansprechpartner:

Klaus Wiehl

Dorotheenstraße 24, Raum 3.438

Telefon: 2093 9701

E-Mail: wiehklau (at) hu-berlin.de

Sprechzeiten nach vorheriger Terminabsprache per Mail