Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät

Graduiertenzentrum der Sprach- und literaturwissenschaftlichen Fakultät

 

Das Graduiertenzentrum der Sprach- und literaturwissenschaftlichen Fakultät ist die erste Anlaufstelle für Promovierende oder diejenigen, die mit einer Promotion in den angebotenen Fächern promovieren wollen. Es bündelt fächer- und institutsübergreifend Informationen rund um das gesamte Prozedere von der Planung und dem Einstieg in ein Promotionsprojekt bis zur Einreichung, Disputation und Veröffentlichung. Das Graduiertenzentrum liefert zudem Qualifizierungs-, Vernetzungs- und Beratungsangebote. Bei uns finden Sie alle Formulare für die administrativen Abläufe der Promotion, aber auch Weiterbildungsangebote und konkrete Unterstützungsmaßnahmen, damit die Promotion erfolgreich gestaltet werden kann.

Eine Promotion ist an der Fakultät in den hier aufgelisteten Fächern möglich.


 

Beratung und Service

Am 08.07.2019 um 16 Uhr findet in der Dorotheenstraße 24, Raum 3.246 eine erste Infoveranstaltung zu den Aufgaben und Möglichkeiten des Graduiertenzentrums statt. Promovierende und an einer Promotion interessierte Masterstudierende sind herzlich eingeladen an der Veranstaltung teilzunehmen. Um Anmeldung wird gebeten.

 

 

Kursangebot der Humboldt Graduate School (HGS)

Ab sofort können Promovierende der Sprach- und literaturwissenschaftlichen Fakultät über das Graduiertenzentrum an Kursen der HGS für die akademische und allgemeine berufliche Weiterbildung teilnehmen. Das aktuelle Kursangebot wird über den Verteiler bekanntgegeben.

 

Workshop "Die Doktorarbeit schreiben" KEINE ANMELDUNGEN MEHR MÖGLICH!

Workshop mit drei Terminen:
I: Mittwoch, 04. September 2019, 14 – 18 Uhr
II: Freitag, 27. September 2019, 09 – 16 Uhr
III: Montag, 14. Oktober 2019, 14 – 18 Uhr


Kein Forschen ohne Publizieren der Ergebnisse, kein Promovieren ohne Schreiben der Doktorarbeit. Die grundlegenden Erwartungen an wissenschaftliche Texte sind eindeutig und unstrittig: Präzise in der Sache und klar in der Darstellung sollen sie sein. In den Geisteswissenschaften ist die Schreibaufgabe durch die individuelle Gliederung und den großen Umfang besonders anspruchsvoll. Ebenso wichtig ist auch, dass die Autorinnen und Autoren mit ihren Texten persönlich zufrieden sein können.
Der Workshop bietet hier Unterstützung an. Termin I stellt eine bewährte Arbeitstechnik für das strukturierte Verfassen wissenschaftlicher Texte – von der Materialauswertung zu einem Text, der termingerecht aus der Hand gegeben werden kann – im Überblick vor. Dabei ist Gelegenheit, sich über das Schreiben für die Wissenschaft auszutauschen.
Der ganztägige Termin II ist dem gemeinsamen, intensiven Besprechen von Kurzexposés der Dissertation gewidmet. Die vorgestellte Arbeitstechnik wird dabei individuell erläutert und vertieft. Termin III dient dem Besprechen überarbeiteter Versionen der Texte; das Thema „Schreiben“ wird dabei um weitere Facetten ergänzt. (Die Teilnahme an diesem Workshop setzt eine Bereitschaft zum Schreiben und Überarbeiten zwischen den Terminen voraus.)
Zahl der Teilnehmenden: Maximal fünf Personen.


Anmeldung bei Klaus Wiehl, Koordinator des Graduiertenzentrums der Sprach- und literaturwissenschaftlichen Fakultät der Humboldt-Universität, ausschließlich per E-Mail: wiehklau@hu-berlin.de.


Der Veranstaltungsort wird nach der bestätigten Anmeldung vor Termin I mitgeteilt.
Leitung des Workshops: Dr. Harald Schnur
Informationen zum Dozenten: www.dr-harald-schnur.de mit Bewertungen vergleichbarer Workshops, Publikationen, Kontaktdaten.

 

 

 

Promotionsbüro

Ansprechpartnerin:

Uta Kabelitz

Büro für Promotionsangelegenheiten
Dorotheenstraße 24, Raum 3.208
Telefon: 2093 9688
Fax: 2093 9680

E-Mail: uta.kabelitz (at) hu-berlin.de

Sprechzeiten: Mo 14-16 Uhr, Di 13-15 Uhr, Do 10-12 Uhr

 

Graduiertenzentrum

Ansprechpartner:

Klaus Wiehl

Dorotheenstraße 24, Raum 3.438

Telefon: 2093 9701

E-Mail: wiehklau (at) hu-berlin.de

Sprechzeiten nach vorheriger Terminabsprache per Mail