Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Philosophische Fakultät

Individuelle Maßnahmen im Erkrankungsfall

  1. Zu Hause bleiben: Im Fall einer Pandemie gilt ganz besonders der Grundsatz: wer krank ist, gehört nicht auf Arbeit. Bleiben Sie in einem solchen Fall daheim und melden Sie sich auf dem üblichen Wege krank, statt Ihre Kolleginnen und Kollegen einem unnötigen Ansteckungsrisiko auszusetzen.
  2. Krankheit erkennen: Typische erste Anzeichen für eine COVID-19-Infektion sind Husten, Fieber und Schnupfen. Als mögliche Symptome werden vom Robert-Koch-Institut ferner genannt: Halsschmerzen, Atemnot, Kopf- und Gliederschmerzen, Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust, Übelkeit, Bauchschmerzen, Erbrechen, Durchfall, Konjunktivitis, Hautausschlag, Lymphknotenschwellung, Apathie, Somnolenz.
  3. Erkrankung melden: Sollte der begründete Verdacht auf eine COVID-19-Infektion bestehen, wenden Sie sich unverzüglich telefonisch an Ihre Hausarztpraxis oder an das für Sie zuständige Gesundheitsamt.
  4. Gesund werden: Es gelten die für Viruserkrankungen üblichen Empfehlungen: schlafen Sie viel und nehmen Sie viel Flüssigkeit zu sich. Bei starken, anhaltenden oder sich verschlimmernden Beschwerden sollten Sie - nach vorheriger telefonischer Anmeldung! – ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.
  5. Angehörige schützen: Halten Sie Abstand, verzichten Sie auf Körperkontakt und schlafen Sie nach Möglichkeit in einem separaten Raum.