Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät

Archiv

Vergangene Veranstaltungen


 

Third-Party Funding,
16.09.2020

Third-party funding applications: Opportunities and programmes after the PhD

 

If you intend to pursue a scientific career after your PhD, you should carefully plan where you can apply for third-party funding. Anne Karczewski and Dr. Christoph Raiser of the HU-Research Service Centre provided an overview of the relevant programmes offered by national funding institutions, the federal government and foundationsand followed by a discussion.


Lab Tour Teilnehmerinnen

Fotoquelle: Ana Valencia

 

Lab Tour & Career Talk,
11.02.2020

High Brightness Electron Beams group at Helmholtz-Zentrum Berlin

 

Dr. Sonal Mistry, a scientist from the High Brightness Electron Beams group (http://hz-b.de/hbeb) at the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB), gave an overview of her research areas: Photocathode Research & Development for Electron Accelerators. The focus of her activities is to understand correlations between cathode material, preparation, treatment and electron beam parameters such as transverse emittance, which is linked to the brightness of the beam generated with the SRF photoinjector.

(weiterlesen)


 

Workshopteilnehmerinnen

Fotoquelle: BAM

 

Future Talk,
24.06.2019

"Hochschulprofessorin: Voraussetzungen, Rahmenbedingungen und Möglichkeiten"

 

In den kommenden Jahren wird an den Berliner Fachhochschulen eine Reihe von Professuren im Bereich der Naturwissenschaften ausgeschrieben mit guten Chancen für Nachwuchswissenschaftlerinnen. Susanne Plaumann als Frauenbeauftragte und Juliane Siegeris als Informatikerin kennen die damit verbundenen Anforderungen durch ihre tägliche Praxis. (Weiterlesen)


 

Workshopteilnehmerinnen

Fotoquelle: http://esr12infrastar.blogspot.com/

 

Workshop,
16.05.2019

"Application training for researchers: Extend your career options in- and outside academia"

 

Spätestens gegen Ende der Promotion wird die Frage nach den nächsten Karriereschritten immer wichtiger. Dieser Workshop zielte darauf ab, die Wahrnehmung der Teilnehmerinnen in Bezug auf die verschiedenen Karrieremöglichkeiten (innerhalb und außerhalb der Wissenschaft) zu erweitern und dafür eine authentische Bewerbungsform zu finden, siehe auch den Blogeintrag von Lijia Long.

 


 

Abbildung der ersten Folie der Präsentation Erasmus Plus für Promotionsstudenten

 

 

Future Talk,
17.10.2018

"Auslandsaufenthalte und Austauschmöglichkeiten"

 

Erfahrungen im internationalen Kontext werden für eine wissenschaftliche Karriere immer relevanter und sind wichtige Kriterien in Bewerbungsverfahren. Möglichkeiten zur Ausreise und Programme für Promovierende stellten HU-Expert*innen vor und standen für individuelle Fragen zur Verfügung. (Weiterlesen)

 


 

Dr. Zsuzsanna Heiner erklärt einen Versuchsaufbau im Photonischen LaborFotoquelle: SALSA

Lab Tour and Career Talk,
15.03.2018

SALSA

 

Bei dieser inspirierenden Tour gab Dr. Zsuzsanna Heiner, Leiterin des SALSA Photonics Labs, Einblicke in ihren Laboralltag und ihren beruflichen Werdegang bis heute und natürlich auch allgemeine Informationen über die Graduiertenschule SALSA. Teilnehmerinnen waren Masterstudentinnen und Doktorandinnen der verschiedenen Institute der Fakultät.

 

 


 

Abbildung der ersten Folie der Präsentation Drittmittelförderung: Möglichkeiten und Programme

 

 

Future Talk,
19.02.2018

"Funding opportunities and applications"

 

Sehr nützlicher Vortrag und Diskussion über Stipendien und Förderprogramme von Dr. Barbara Schauenburg, unserer Leiterin der Drittmittelprogramme aus dem Servicezentrum Forschung - und den richtigen Zeitpunkt, schon während der Promotion über weitere Möglichkeiten nachzudenken!

 

 


 

Abbildung der ersten Folie zur Präsentation Karriereaussichten in den Wissenschaften der HU

 

 

Future Talk,
17.01.2018

"Career and Prospects in Science"

 

Informationen aus erster Hand über Karrierewege und Jobs in Wissenschaft und Wissenschaftsmanagement von Dr. Uta Hoffmann, Humboldt-Universität zu Berlin, einer unserer langjährigen Expertinnen aus dem Servicezentrum Forschung.

 

 


 

Weltkarte bei der Stecknadeln mit Fäden verbunden sind
Foto: K. Reininger, I, Scientist

 

 

WiNS Jour Fixe,
23.10.2017

"Female Scientists and Networks"

 

Kann man aus der Vergangenheit lernen? Und insbesondere aus Fehlern? Prof. Dr. Annette Vogt (Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte) zeigte in ihrem Vortrag den langen Weg der Wissenschaftlerinnen in die Universitäten und wissenschaftlichen Akademien auf...(Weiterlesen)

 

 


 

Auftaktveranstaltung, 26.09.2017
"Hidden Figures? Perspektiven und Chancen für Frauen heute in den Naturwissenschaften"

 

Prof.Dr. Elmar Kulke begrüßte als Dekan der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät bei der gelungenen Auftaktveranstaltung im Lise-Meitner-Haus die Gäste. Dr. Ursula Fuhrich-Grubert, die zentrale Frauenbeauftragte der Humboldt-Universität, wies in ihrem Grußwort, darauf hin, dass WiNS Adlershof Teil des Caroline von Humboldt-Programms ist...(Weiterlesen)