Humboldt-Universität zu Berlin - Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät

Erasmus FAQ

Erasmus FAQ

 

Welche Voraussetzungen gibt es für das Erasmus-Stipendium?

Vollständig eingereichte Bewerbungsunterlagen.

Bis zum Beginn des Auslandsstudiums muss ein Sprachniveau B2 in der Unterrichtssprache nachgewiesen werden.

Während des Aufenthalts sollten 30 Studienpunkte pro Semester erreicht werden.

 

Wie gut müssen die Noten für ein Erasmusstudium sein?

Die Erasmus-Förderung ist kein Leistungsstipendium. Allerdings sollte absehbar sein, dass die angestrebten 30 Studienpunkte (ECTS) realistisch erreicht werden können. Sollten sich mehrere Studenten auf den gleichen Platz bewerben, sind die Studienleistungen ein Kriterium für die Stipendienvergabe.

 

Welchen Sprachnachweis brauche ich?

Das Sprachniveau kann mit allen internationalen Zertifikaten nachgewiesen werden. Beispiele sind TOEFL, IELTS und das Cambridge Zertifikat.

Deutlich preisgünstiger werden aber auch vom Sprachenzentrum der HU Sprachtests angeboten.

Der Sprachnachweis B2 wird für die Hauptunterrichtssprache benötigt. Es wird immer nur ein Nachweis benötigt, auch wenn man Kurse in mehreren Sprachen besucht. D.h. wenn man im Ausland 3 Kurse auf Englisch und 2 Kurse auf Spanisch belegt, ist Englisch die Hauptunterrichtssprache und nur ein Englischnachweis wird benötigt.

 

Wie funktioniert das Anrechnen der Kurse?

Das Studienprogramm wird vorher in Absprache mit den Koordinator*innen und dem Prüfungsausschuss festgelegt. Im Learning Agreement werden die im Ausland belegten Kurse und die äquivalenten HU-Kurse vereinbart. Diese können nach erfolgreichem Bestehen angerechnet werden. Es ist möglich, zu Beginn des Studienaufenthaltes vor Ort Änderungen am Studienprogramm vorzunehmen.

 

Wie lange kann ich mit Erasmus ins Ausland gehen?

Pro Studienabschnitt (Bachelor, Master, Promotion) können jeweils maximal 12 Monate gefördert im Ausland verbracht werden.

 

Sommersemester: was sollte man beachten?

Natürlich kann man auch im Sommersemester ins Ausland gehen. Beachten sollte man, dass viele Sommersemester im europäischen Ausland bereits im Januar beginnen. Dadurch überschneidet sich dann das Auslandssemester mit dem laufenden Wintersemester an der HU. Prüfungsleistungen an der HU sollten dann gut geplant werden.

 

Mein Institut hat keinen Vertrag mit meiner Wunschuniversität, gibt es trotzdem Möglichkeiten für ein Auslandsstudium an dieser Universität?

Prinzipiell ist ein Partnervertrag Voraussetzung für das Erasmusstudium. Es ist allerdings möglich, sich in Absprache mit den Koordinator*innen auf Restplätze anderer Institute zu bewerben.

Mit der Partneruniversität sollte man frühzeitig absprechen, ob man auch wenn man über einen fachfremden Vertrag kommt, alle Kurse wie gewünscht belegen kann.

 

Verlängert sich durch einen Erasmus-Aufenthalt meine Studienzeit?

Prinzipiell soll das Studium durch den Auslandsaufenthalt nicht verlängern und es werden 30 Studienpunkte pro Semester angestrebt. Die Zeit im Ausland bringt aber auch die Möglichkeit mit sich, Kurse zu belegen, welche über das Programm der HU hinausgehen.

 

Kann ich den Auslandsaufenthalt als Urlaubssemester anrechnen lassen?

Ja. Dies ist ohne Beschränkung möglich.

 

Ich habe die Bewerbungsfrist verpasst, kann ich mich trotzdem noch bewerben?

Nach Ablauf der Bewerbungsfrist ist noch die Bewerbung auf Restplätze möglich. Kontaktieren Sie am besten vorher das Büro für Internationales Studieren des Fakultät.

 

Kann ich meinen Auslandsaufenthalt vor Ort noch von einem auf zwei Semester verlängern?

Ja, es ist möglich, einen Verlängerungsantrag für den Aufenthalt zu stellen. Ob das Stipendium verlängert wird, kann aber unter Umständen erst kurzfristig bekanntgegeben werden.