Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät

Bereichsleitung Lehre und Studium

 

Wichtige Informationen zur aktuellen Situation bzgl. des Coronavirus SARS-CoV-2:

 

Aktuelle Informationen auf der zentralen Website der HU


Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2021 (Stand: 31.03.2021)


Einführungsveranstaltungen für Studierende im ersten Semester (SoSe 2021) (Stand: 31.03.2021)


Prüfungen im WiSe 2020/21 - Prüfungszeiträume


Fristhemmung zur Abgabe von Hausarbeiten und Abschlussarbeiten (Aktualisierung 21.01.2021, 29.01.2021 und 31.03.2021)


*Update: Gesetz zur Abmilderung der Covid-19-Pandemie im Bereich des Hochschulrechts (§126b Berliner Hochschulgesetz) (17.09.2020, 12.2020 und 21.04.2021)


Hinweise zur Einreichung von schriftlichen Arbeiten und sonstigen Dokumenten (Stand 23.11.2020)


Arbeitsnachweise im WiSe 2020/2021


* Update: Fristverlängerung für vorläufig immatrikulierte Masterstudierende (Aktualisierung 07.05.2021)


Informationen zu Schulpraktika im Lehramtsstudium


Auswirkungen auf BAföG


*Update: Unterstützungsangebote für Studierende (Stand 19.03.2021)


Ausschreibungen und Stipendien (Stand 17.03.2021)


Informationen für Incomings und Outgoings


Befristete Dokumente zum Aufenthaltsrecht in Deutschland


Sprechstunden der Prüfungsbüros (Aktualisierung 11.05.2020, 8.06.2020 und 15.08.2020)


Kontaktinformationen Bereich Lehre und Studium


 

Laufend aktuelle Informationen auf der zentralen Website der HU

 

Die Humboldt-Universität zu Berlin veröffentlicht auf einer zentralen Website laufend aktuelle Informationen zu Entscheidungen der HU über Maßnahmen gegen eine weitere Verbreitung des Coronavirus.

Der Pandemiestab sowie das Präsidium der HU treffen – falls erforderlich – sukzessive weitere Entscheidungen. Diese werden auf oben angegebener Webseite veröffentlicht.

Auch das Dekanat und die Fakultätsverwaltung der Sprach- und literaturwissenschaftlichen Fakultät befassen sich intensiv mit auftretenden Fragen rund um den Forschungs-, Lehr-, Prüfungs- und Verwaltungsbetrieb. Wichtige Informationen, insbesondere zu Lehre und Studium, werden hier auf der Webseite der Fakultät veröffentlicht.

 

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2021

 

Digitale Lehre

Die Vorlesungszeit des Sommersemesters 2021 beginnt am 12.04.2021. Die Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät bietet ihre Lehrveranstaltungen weitestgehend digital an.

 

Anmeldung über AGNES

Um Ihnen Informationen wie z.B. den Zugang zu den Moodle-Kursen zukommen zu lassen, ist eine Anmeldung über AGNES für die Sie interessierenden Lehrveranstaltungen obligatorisch.

 


 

Einführungsveranstaltungen für Studierende im ersten Semester (SoSe 2021)

 

Die Institute der Sprach- und literaturwissenschaftlichen Fakultät haben weitreichende Informationen für Studierende zusammengestellt, die im Sommersemester 2021 ihr Studium beginnen. Damit möchten wir Ihnen den Einstieg in Ihr Studium trotz der aktuellen Situation erleichtern. Die Informationen werden laufend aktualisiert und sind auf folgenden Seiten zu finden:

Weitere Informationen und Hinweise sowie eine Kurzübersicht zu allen Einführungsveranstaltungen (PDF), finden Sie auch auf der Seite Einführungsveranstaltungen zu Semesterbeginn.

Bei Fragen, auf die Sie auf oben aufgeführten Seiten keine Antwort finden, wenden Sie sich bitte an Ihre Studienfachberater*innen.

Bitte beachten Sie auch die digitalen Angebote der Allgemeinen Studienberatung zu Grundlagen und Aufbau des Studiums, die allgemeinen Informationen im Portal für Studierende sowie die zentralen FAQ für Studierende.

 


 

Prüfungen im Wintersemester 2020/2021

 

Prüfungszeitraum

Alle Informationen zu Prüfungszeiträumen, Anmelde- und Rücktrittsfristen finden Sie auf der Seite zu den Prüfungsterminen.

Bitte beachten Sie, dass der Anmeldezeitraum für den zweiten Prüfungszeitraum bis 23. März 2021 verlängert wurde.

 

 

Fristhemmung zur Abgabe von Hausarbeiten und Abschlussarbeiten (Aktualisierung am 21.01.2021, 29.01.2021 und 31.03.2021)

 

Die Hemmung der Fristläufe für Hausarbeiten und schriftliche Abschlussarbeiten ist bis zum 31. Mai 2021 verlängert worden. Die Regelung gilt weiterhin rückwirkend vom 4. Januar 2021. Das bedeutet, dass Ihnen ab dem 1. Juni 2021 noch genau die Bearbeitungszeit zur Verfügung steht, die Sie am 4. Januar hatten. Sollten Sie erst nach dem 4. Januar 2021 Ihre schriftlichen Arbeiten angemeldet haben, steht Ihnen ab dem 1. Juni 2021 noch die volle Bearbeitungszeit zur Verfügung.

Bitte denken Sie daran, dass sich durch die Verlängerung der Fristhemmung auch die Korrekturzeiten verschieben. Unsere Lehrenden sind angesichts der Schul- und Kitaschließungen sowie durch die besonderen Anforderungen, die die kommende Prüfungsphase mit sich bringt, ebenfalls mit großen Belastungen konfrontiert, die sich mit Blick auf die Verschiebungen der Abgabefristen noch verschärfen. Haben Sie daher bitte Verständnis dafür, dass die Bearbeitung und Korrektur Ihrer Abschluss- und Hausarbeiten mehr Zeit in Anspruch nehmen wird.


 

Gesetz zur Abmilderung der Covid-19-Pandemie im Bereich des Hochschulrechts (§126, BerlHG) (Aktualisierung am 21.04.2021)

 

Am 17. September 2020 wurde im Abgeordnetenhaus Berlin das Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Bereich des Hochschulrechts beschlossen. Die Regelungen wurden im April 2021 für das Sommersemester 2021 verlängert. Zu den einzelnen Regelungen:

Prüfungen (§126b, Berliner Hochschulgesetz)

Prüfungen, die im Sommersemester 2020, im Wintersemester 2020/2021 und im Sommersemester 2021 abgelegt und nicht bestanden werden, gelten als nicht unternommen. Davon ausgenommen sind Prüfungen, die aufgrund eines Täuschungsversuchs oder unentschuldigten Fehlens als nicht bestanden gewertet wurden. Im Falle von Prüfungsleistungen in Form von schriftlichen Arbeiten (Hausarbeiten, Abschlussarbeiten usw.), die nicht fristgemäß eingereicht wurden (Säumnisfall), gilt dies entsprechend. Abschlussarbeiten müssen mit einem neuen Thema wiederholt werden.

Individuelle Regelstudienzeit (§126a, Berliner Hochschulgesetz)

Das Berliner Abgeordnetenhaus hat außerdem eine Änderung des Berliner Hochschulgesetzes beschlossen, nach der für Personen, die im Sommersemester 2020 eingeschrieben und nicht beurlaubt waren, eine von der Regelstudienzeit abweichende, um ein Semester verlängerte individuelle Regelstudienzeit gilt. Eine entsprechende Bescheinigung ist in AGNES unter dem Menüpunkt "Bescheinigungen" erhältlich.

Die Regelung zur Abweichungen von der Regelstudienzeit auf Grund der COVID-19-Pandemie wurde im Dezember 2020 und im April 2021 verlängert.

Damit gilt erneut für alle im Wintersemester 2020/2021 und im Sommersemester 2021 an der Humboldt-Universität eingeschriebenen und nicht beurlaubten Studierenden eine von der Regelstudienzeit abweichende, um ein Semester verlängerte individuelle Regelstudienzeit.

 


 

Hinweise zur Einreichung von schriftlichen Arbeiten und sonstigen Dokumenten (Stand 23.11.2020)

 

Abschlussarbeiten

Eine Abgabe von Abschlussarbeiten ist selbstverständlich weiterhin möglich:

  • Die elektronische Ausfertigung der Abschlussarbeit (Bachelor- oder Masterarbeit) wird als PDF bei dem jeweils zuständigen Prüfungsbüro unter Angabe der Gutachter*innen eingereicht.
  • Der Eingang wird per E-Mail vom zuständigen Prüfungsbüro bestätigt.
  • Die schriftliche dreifache Ausfertigung der Abschlussarbeit reichen Sie bitte ebenfalls beim Prüfungsbüro ein. Beachten Sie, dass diese identisch mit der elektronischen Ausfertigung sein muss.
  • Bitte beachten Sie, dass bis auf weiteres keine persönliche Abgabe von Abschlussarbeiten oder anderen Dokumenten bei den Prüfungsbüros möglich ist. Zur Einreichung können Sie neben dem regulären Postweg auch den Nachtbriefkasten der HU nutzen. Dieser befindet sich in der Ziegelstraße 12/13, in der Toreinfahrt vor der Schranke auf der rechten Seite. Zudem können Sie während der regulären Öffnungszeiten des Hauptgebäudes die Hausbriefkästen im Erdgeschoss (gegenüber R. 1030) nutzen. Die Adresse des für Sie zuständigen Prüfungsbüros finden Sie auf der Webseite der Prüfungsbüros.

 

Hausarbeiten

Die Abgabe von Hausarbeiten ist selbstverständlich ebenfalls möglich. Sie werden digital (ausschließlich als PDF) bei dem*der jeweilige*n Prüfer*in mit der digital unterschriebenen Selbständigkeitserklärung eingereicht. Dies erfolgt entweder per E-Mail von Ihrem HU-Studierendenaccount aus oder über institutsspezifische Regelungen zur Einreichung von Hausarbeiten:

Institut für deutsche Literatur

Die Arbeit gilt als eingereicht, wenn der/die Prüfer*in den Eingang bestätigt.

 

Take-Home-Examen
  • Die Ausgabe des Themas durch die*den Prüfer*in erfolgt elektronisch (z.B. über Moodle oder per E-Mail)
  • Erfolgt die Ausgabe des Themas über E-Mail, muss der Eingang des Themas von Ihnen bestätigt werden.
  • Die Abgabe des Take-Home-Examen erfolgt ebenfalls elektronisch ausschließlich als PDF z.B. auf Moodle oder per E-Mail von Ihrem HU-Studierendenaccount. Sie sind mit einer digital unterschriebenen Selbständigkeitserklärung zu versehen.
  • Erfolgt die Abgabe per E-Mail, muss der Eingang des Take-Home-Examen von dem*der Prüfer*in bestätigt werden.
  • Ihr*e Prüfer*in wird Sie rechtzeitig über das jeweilige Vorgehen zur Ausgabe des Themas und zur Einreichung des Take-Home-Examen informieren.

 

Eine persönliche Abgabe von Dokumenten und Abschlussarbeiten ist bis auf Weiteres nicht möglich. Zur Abgabe können Sie neben dem regulären Postweg auch den Nachtbriefkasten der HU nutzen. Dieser befindet sich in der Ziegelstraße 12/13, in der Toreinfahrt vor der Schranke auf der rechten Seite. Zudem können Sie während der regulären Öffnungszeiten des Hauptgebäudes die Hausbriefkästen im Erdgeschoss (gegenüber R. 1030) nutzen. Die Adresse des für Sie zuständigen Prüfungsbüros finden Sie auf der Webseite der Prüfungsbüros.

 


 

Arbeitsnachweise im WiSe 2020/2021

 

Aufgrund der weiterhin bestehenden pandemiebedingten Ausnahmesituation können Studierende die Arbeitsnachweise auch im Wintersemester 2020/2021 selbst unterschreiben. Diese Regelung gilt nur für die im Sommersemester 2020 und im Wintersemester 2020/2021 besuchten Lehrveranstaltungen und nur unter der Voraussetzung, dass die*der Lehrende kein anderes Verfahren in ihrer*seiner Lehrveranstaltung mitteilt. Mit Ihrer Unterschrift bestätigen Studierende, dass sie die in der jeweiligen Lehrveranstaltung zu erbringende(n) spezielle(n) Arbeitsleistung(en) erbracht haben.

Die Einreichung der unterschriebenen Arbeitsnachweise erfolgt an die E-Mail-Adresse:

slf-arbeitsnachweise(at)hu-berlin.de

Beachten Sie bei der Einreichung bitte Folgendes:

  • Verwenden Sie ausschließlich die Formulare (Arbeitsnachweis) auf den Webseiten des Bereichs Lehre und Studium:
  • Verwenden Sie zur Einreichung ausschließlich Ihren Mailaccount der HU (HU-Studierendenaccount); Anhänge von anderen Mailanbietern werden nicht geöffnet. Die Mails werden gelöscht.
  • Füllen Sie den Arbeitsnachweis vollständig aus und bestätigen Sie durch Ihre Unterschrift, dass Sie die spezielle(n) Arbeitsleistung(en) in der betreffenden Lehrveranstaltung erbracht haben. (Eine Anleitung, wie Sie mit dem Adobe Reader PDF-Dokumente signieren, finden Sie unter diesem Link.)
  • Reichen Sie die Arbeitsnachweise in einer einzigen PDF-Datei ein.
  • Die E-Mail-Adresse slf-arbeitsnachweise(at)hu-berlin.de dient einzig zur Einreichung der Arbeitsnachweise im WiSe 2020/2021 und zur Nachreichung von Arbeitsnachweisen aus dem SoSe 2020. Fragen werden über diese E-Mail-Adresse nicht beantwortet.
  • Arbeitsnachweise, die nicht aus dem WiSe 2020/2021 oder dem SoSe 2020 stammen, können nicht von den Studierenden selbst unterschrieben werden, sondern sind weiterhin von den Lehrenden zu unterzeichnen.
  • Diese Regelungen gelten nur für Lehrveranstaltungen in Studiengängen der Sprach- und literaturwissenschaftlichen Fakultät. Für Kern- oder Zweitfächer an anderen Fakultäten beachten Sie bitte die dort jeweils geltenden Regelungen.

Die Überprüfung der Erbringung der speziellen Arbeitsleistung(en) erfolgt im Bereich Lehre und Studium. Dazu reichen die Lehrenden Listen ihrer jeweiligen Lehrveranstaltungen ein, auf denen sie bestätigen, wer die spezielle(n) Arbeitsleistung(en) erbracht hat. Die Verbuchung der Leistungen erfolgt erst, wenn diese Listen vorliegen und die Überprüfung vorgenommen werden konnte. Dies wird angesichts der aktuellen Einschränkungen leider einige Wochen Zeit in Anspruch nehmen. Bitte sehen Sie in der Zwischenzeit von Nachfragen diesbezüglich ab.

 


 

Fristverlängerung für vorläufig immatrikulierte Masterstudierende (Stand 19.03. Aktualisierung 15.08.2020, 01.11.2020 und 07.05.2021)

 

Die Fristen zum Nachweis des Studienabschlusses für vorläufig in einem Master zugelassene Studierenden sind wie folgt:

  • Zulassung zum SoSe 2020 (§16(2) ZSP-HU): Einreichung der Bachelorarbeit und Vorlage des Nachweises bis zum 31.03.2021 (§37 ZSP-HU)
  • Zulassung zum WiSe 2020/21 (§16(2) ZSP-HU): Einreichung der Bachelorarbeit und Vorlage des Nachweises bis zum 30.09.2021 (vgl. AMB 11/2020 § 3 Abs. 3: § 37 Satz 1 gilt mit der Maßgabe, dass der Nachweis bis zum Ende des auf das Bewerbungssemester folgenden Semesters zu erbringen ist.)
  • Zulassung zum SoSe 2021 (§16(2) ZSP-HU): Einreichung der Bachelorarbeit und Vorlage des Nachweises bis zum 31.03.2022.
  • Zulassung zum WiSe 2021/22 (§16(2) ZSP-HU): Einreichung der Bachelorarbeit und Vorlage des Nachweises bis zum 30.09.2022 (vgl. AMB 19/2021 § 4 Abs. 1: § 37 Satz 1 gilt mit der Maßgabe, dass der Nachweis bis zum Ende des auf das Bewerbungssemester folgenden Semesters zu erbringen ist.)

 

Sollten Studierende unsicher sein oder Fragen haben, können sie sich an Compass über folgendes Kontaktformular wenden:

https://www.hu-berlin.de/de/studium/compass/formular

 


 

Informationen zu Schulpraktika im Lehramtsstudium

 

Auf der Website der PSE finden Sie aktuelle Informationen zum Berufsfelderschließenden Praktikum (BPR) sowie zum Praxissemester.

 

 

Auswirkungen auf BAföG

 

Durch die verlängerte individuelle Regelstudienzeit (§126a, Berliner Hochschulgesetz) wirken sich die pandemiebedingten Verzögerungen auch nicht nachteilig in Bezug auf die BAföG-Förderungshöchstdauer aus. Bitte informieren Sie sich dazu auch auf den Seiten des studierendenWERKS Berlin

 

Weitere aktuelle Informationen zum BAföG in Zeiten von Corona finden Sie auch auf der Homepage des Bundesministeriums für Bildung und Forschung Antworten geben auch die FAQs des Ministeriums.

 


 

Unterstützungsangebote für Studierende

 

Hard- und Software

 

Eine studentische Initiative zur Bereitstellung von gebrauchten Notebooks mit freier Software für digital benachteiligte Lernende an Berliner Bildungseinrichtungen.

Hier werden u.a. Hard- und Software, Bücher, Jobs, etc. angeboten.

Studierenden der HU, die eine E-Mail-Adresse der Form …@student.hu-berlin.de haben, können sich bei Microsoft für die Nutzung von MS Office 365 registrieren und diese Software auf bis zu 5 privaten Computern nutzen. Es fällt lediglich eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 4,99 EUR pro Jahr an.

  • Leih-Laptops für Studierende der Sprach- und literaturwissenschaftlichen Fakultät

Der CMS hat fünf Laptops zur Ausleihe für Studierende der Sprach- und literaturwissenschaftlichen Fakultät zur Verfügung gestellt, deren technische Möglichkeiten zur Teilnahme an der digitalen Lehre eingeschränkt sind. Härtefallanträge auf Zuteilung eines solchen Geräts für die Dauer eines Semesters senden Sie bitte mit einem Begründungsschreiben an Birgit Lettmann.

 
Finanzielle Unterstützungsangebote
 

Dieser Fonds unterstützt Studierende und Lehrbeauftragte bei der Teilhabe am Digitalsemester, indem er die Anschaffung von Hard- und Software sowie Arbeitsplatzausstattung fördert. Die Antragstellung ist ab 06. Januar 2021 möglich.

Anträge können ab 11. Januar 2021 getellt werden.

Das studierendenWERK Berlin bietet allgemeine Beratung zur Studienfinanzierung, zum Studieren mit Kind und zum Studieren mit Beeinträchtigung

Studierende können zur Linderung von pandemiebedingten Notlagen seit Juni 2020 eine Überbrückungshilft in Form eines Zuschusses beim regional zuständigen Studierendenwerk stellen. Diese Hilfe wird auch für das gesamte Sommersemester 2021 angeboten. Je nach nachgewiesener Bedürftigkeit können zwischen 100€ und 500€ als nicht rückzalbarer Zuschuss gezahlt werden. Anträge können monatsweise gestellt werden.

Corona-Hilfe des BMBF: Finanzielle Unterstützung für Studierende durch die KfW.

Für berechtigte Studierende besteht die Möglichkeit, einen Zuschuss aus dem Sozialfonds der Studierendenschaft zum Semesterticket zu beantragen. Informieren Sie sich über Antrag und Fristen auf der Homepage des Semesterticketbüros.

 

Unterstützung bei persönlichen Krisen

Die derzeitige Situation des Shutdowns ist für manche Lehrende und Studierende persönlich stark belastend. Hier einige Adressen für Rat und Unterstützung:

 
 

Ausschreibungen und Stipendien

 

Studentische Symposien (HUG)

Die Humboldt-Universitäts-Gesellschaft (HUG) fördert pro Semester bis zu zwei Studentische Symposien in Höhe von max. € 5.000. erhalten HU-Studierende die Möglichkeit, ihre wissenschaftlichen Arbeiten öffentlich vorzustellen und sich wissenschaftlich breiter zu vernetzen. Damit erhalten Studierende die Möglichkeit, Themen ihrer Wahl öffentlichkeitswirksam zu beleuchten, ihr wissenschaftliches Arbeiten unter Beweis zu stellen und sich wissenschaftlich breiter zu vernetzen.

Die Unterlagen für die Ausschreibung mit Bewerbungsschluss zum 04.07.2021 finden Sie unter: https://www.hug-berlin.de/symposium/

 

Projekttutorien (HU Berlin)

Die HU fördert jährlich 24 Projekttutorien. Projekttutorien (PT) sind studentisch organisierte Lehrveranstaltungen, in denen die Inhalte eigenverantwortlich, wissenschaftlich und praxisorientiert behandelt werden können. In diesem Rahmen erhalten Studierende die Möglichkeit, ihre eigenen Vorstellungen und Initiativen in die Bereiche Lehre und Forschung einzubringen. Zusätzlich zeichnen sich Projekttutorien insbesondere durch die Möglichkeit zur Betrachtung Ihrer Fragestellungen von unterschiedlichsten wissenschaftlichen Perspektiven aus.

Studierende der HU, die ab dem Wintersemester 2021/22 (1.10.2021 - 30.9.2022)  mit einem Projekttutorium starten möchten, reichen die vollständigen Antragsunterlagen bis zum 09. Juni 2021 per Mail in der Geschäftsstelle der Arbeitsgruppe Projekttutorien ein.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite Projekttorien an der HU.

 


 

Informationen für Incomings und Outgoings

 

Das International Office unserer Fakultät informiert laufend über aktuelle Entwicklungen und gibt Antwort auf die häufigsten Fragen von Studierenden, die an internationalen Austauschprogrammen teilnehmen. Bitte informieren Sie sich auf der Website des International Office.

 


 

Befristete Dokumente zum Aufenthaltsrecht in Deutschland (Stand 03.04.2020)

 

Studierende mit befristeten Aufenthaltstiteln informieren sich bitte auf der Website des International Office der HU. Ausführliche Informationen finden Sie auch auf den Seiten des Landesamt für Einwanderung.

 


 

Sprechstunden der Prüfungsbüros

 

23.03.2020, Aktualisierung 11.05.2020, 8.06.2020 und 15.08.2020

Bitte beachten Sie, dass die Gebäude der Humboldt-Universität zu Berlin zur Prävention der Verbreitung des Corona-Virus SARS-CoV-2 bis auf Weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen sind.

Die Kolleginnen der Prüfungsbüros befinden sich weitestgehend im Homeoffice, stehen aber weiterhin per E-Mail für Ihre Fragen zur Verfügung. Bitte kontaktieren Sie die Kolleginnen nur per E-Mail von Ihrem HU-Studierendenaccount und geben Sie bitte in der E-Mail Ihre Matrikelnummer und Ihren Studiengang an.

Bitte senden Sie Formulare und Anträge wie z.B. Anmeldungen von Prüfungen und der Abschlussarbeit, Atteste zur Prüfungsunfähigkeit sowie Anrechnungen oder Ähnliches postalisch an:

Humboldt-Universität zu Berlin
Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät
Prüfungsbüro: Name der Sachbearbeiterin
Unter den Linden 6
10099 Berlin

Arbeitsnachweise (Nachweis von Studienleistungen) senden Sie bitte postalisch und pro Studienfach separat ebenfalls an oben angegebene Adresse. Bitte beachten Sie, dass bis auf Weiteres eine Verbuchung von Leistungen nur eingeschränkt vorgenommen werden kann.

Eine persönliche Abgabe von Dokumenten und Abschlussarbeiten ist bis auf Weiteres nicht möglich. Zur Abgabe können Sie neben dem regulären Postweg auch den Nachtbriefkasten der HU nutzen. Dieser befindet sich in der Ziegelstraße 12/13, in der Toreinfahrt vor der Schranke auf der rechten Seite. Die Adresse des für Sie zuständigen Prüfungsbüros finden Sie auf der Webseite der Prüfungsbüros.

 


 

Kontaktinformationen Bereich Lehre und Studium

 

Bereichsleitung Lehre und Studium
Birgit Lettmann
E-Mail: birgit.lettmann(at)hu-berlin.de
Sitz: Dorotheenstr. 24, Raum 3.205 (Haus 3)
Telefon: 2093 9606
 

 

Foto: Matthias Heyde

 

Studentische Studienfachberaterin
Mariya Hristova

E-Mail: mariya.hristova.1(at)hu-berlin.de
Sitz: Dorotheenstr. 24, Raum 3.206 (Haus 3)
Telefon: 2093 9735

 

 

Studentische/r Mitarbeiter/in für Lehrevaluation
N.N.
Die Stelle kann im Moment nicht wiederbesetzt werden; eine Evaluation der Lehre findet gegenwärtig nicht statt.

 

Ehemalige Mitarbeiterin

Dr. Barbara Gollmer

 

Aktuell

Bitte beachten Sie, dass alle schriftlichen Arbeiten eine Selbständigkeitserklärung benötigen; Sie finden sie hier.

Informationen zu den erziehungswissenschaftlichen Modulen in den bildungswissenschaftlichen Anteilen im Lehramt (BA und MA) finden Sie hier.

Seit dem Wintersemester 2017/18 gibt es für Studierende des BA Germanistische Linguistik und des BA Deutsch das Angebot für ein Zertifikatsstudium "Deutsch im Mehrsprachigkeitskontext" (AMB 41/2017).