Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Lebenswissenschaftliche Fakultät

Stichwortregister

 Abschlussarbeiten (Bachelor- und Masterarbeiten)
Anmeldung: Die Anmeldung der Abschlussarbeit erfolgt schriftlich in Ihrem Prüfungsbüro. Bitte benutzen Sie das Anmeldeformular. Ist die _der Betreuer_in gleichzeitig auch Erstprüfer_in oder Zweitprüfer_in, muss diese Person nicht doppelt auf dem Formular eingetragen werden.
 
Beachten Sie weiterhin die Voraussetzungen zur Anmeldung sowie die Fristen zur Abgabe der Abschlussarbeit, diese finden Sie in Ihrer fachspezifischen Studien- und Prüfungsordnung, in der Regel im Anhang der Prüfungsordnung (Übersicht über die Prüfungen). Die fachspezifischen Studien- und Prüfungsordnungen finden Sie hier.
Verfassen Sie Ihre Abschlussarbeit in deutscher Sprache, müssen Sie auf dem Anmeldeformular eine englische Übersetzung Ihres Themas angeben. Diese Übersetzung erfolgt nicht durch das Prüfungsbüro.
 
Thema und Fristen: Wenn Sie das Anmeldeformular vollständig ausgefüllt in Ihrem Prüfungsbüro abgegeben haben, müssen das Thema sowie die Betreuenden und Prüfenden vom Prüfungsausschuss bestätigt werden. Das bestätigte Thema wird Ihnen schriftlich mitgeteilt, erst danach beginnt die Bearbeitungszeit. Die Abgabefrist können Sie auch in AGNES einsehen.
Eine gleichzeitige Anmeldung und Abgabe der Abschlussarbeit ist nicht möglich. Das bestätigte und schriftlich mitgeteilte Thema der Abschlussarbeit ist verbindlich und kann nicht mehr geändert werden, es handelt sich nicht um einen Arbeitstitel! Dies gilt auch für Untertitel.
Planen Sie, Ihre Abschlussarbeit an einer anderen Institution als der HU Berlin zu schreiben, ergeben sich daraus in der Regel auch andere Betreuungs-/Prüfungsverhältnisse. Bitte informieren Sie sich in diesem Fall in Ihrem Prüfungsbüro.
 
Wer darf Abschlussarbeiten betreuen und/oder bewerten? Grundsätzlich können Sie sich an den entsprechenden Listen für Abschlussarbeiten Ihres Institutes orientieren:
Liste Agrar- und Gartenbauwissenschaften
Liste Biologie / Biophysik
Liste Psychologie - Bitte wenden Sie sich bei Fragen direkt an das Prüfungsbüro.
Vorgaben: Ein Muster für das Deckblatt finden Sie hier, ein Muster für die Eigenständigkeitserklärung finden Sie hier. Bitte beachten Sie, dass an der HU Berlin eine generelle Werbefreiheit gilt, daher dürfen auf dem Deckblatt keine Logos anderer Institutionen abgebildet werden. Formale Kriterien, wie bspw. Zitierweise, Schriftgröße, Randeinstellungen, Absatz etc. werden von den Betreuenden festgelegt.
 
Abgabe: Die Anzahl der abzugebenden Exemplare (Papier) sowie die elektronische Form entnehmen Sie bitte Ihrer fachspezifischen Studien- und Prüfungsordnung. Die Abgabe der Abschlussarbeit erfolgt ausschließlich während der Sprechzeiten Ihres Prüfungsbüros. Liegt der Tag der Abgabe außerhalb der Sprechzeiten, vereinbaren Sie bitte frühzeitig einen individuellen Termin mit Ihrem Prüfungsbüro. Bei der Abgabe der Abschlussarbeit auf dem Postweg zählt das Datum des Posteingangsstempels der HU Berlin! Informationen zum Nachtbriefkasten der HU Berlin finden Sie hier.
 
Bitte beachten Sie, dass für die Abgabe von Abschlussarbeiten in den Studiengängen des Instituts für Biologie eine Mindestbearbeitungszeit gilt. Diese beträgt die Hälfte der in der Studien- und Prüfungsordnung angegebenen Bearbeitungszeit. D.h. sind bspw. für die Bearbeitung einer Abschlussarbeit 18 Wochen vorgesehen, kann die Arbeit erst nach Ablauf von 9 Wochen nach der Ausgabe des Themas im Prüfungsbüro abgegeben werden.
 
Verteidigung: Ob Sie Ihre Abschlussarbeit verteidigen müssen, entnehmen Sie bitte Ihrer fachspezifischen Studien- und Prüfungsordnung. Die Verteidigung kann erst erfolgen, wenn beide Gutachten im Prüfungsbüro vorliegen und der schriftliche Teil bestanden ist. Sie müssen sich selbst regelmäßig auf AGNES (bzw. bei bereits erfolgter Exmatrikulation im Prüfungsbüro) informieren, ob die Noten verbucht worden sind. Wenn dies der Fall und der schriftliche Teil bestanden ist, melden Sie uns bitte per E-Mail von Ihrem HU-Account den mit den Prüfenden vereinbarten Verteidigungstermin. Alternativ können auch die Prüfenden den Verteidigungstermin mitteilen. Dieser wird in AGNES hinterlegt.
 
Verlängerung Bearbeitungszeit: siehe Stichwort Verlängerung von Bearbeitungszeiten
 
Wiederholung: Bitte beachten Sie, dass nicht bestandene Abschlussarbeiten und nicht bestandene Verteidigungen von Abschlussarbeiten nur einmal wiederholt werden können! Die Wiederholung des schriftlichen Teils erfolgt mit neuem Thema. Die Verteidigung wird gesondert benotet, ist gesondert zu bestehen und im Falle des Nichtbestehens gesondert zu wiederholen.
 Abschlussdokumente
Siehe Stichwort Zeugnis
 AGNES
AGNES ist das Onlineportal für Lehre und Prüfungen der HU Berlin.
Bitte denken Sie daran, Ihre Postanschrift in AGNES aktuell zu halten. Die Änderung von weiteren persönlichen Daten, wie bspw. der Familienname, ist dem Immatrikulationsbüro der HU Berlin zu melden.
 
Viele Fragen rund um AGNES werden auch im Hilfe-Center beantwortet.
 Anerkennung und Anrechnung
Wenn Sie planen, sich Studien- und Prüfungsleistungen anerkennen bzw. außerhochschulisch erworbene Kompetenzen anrechnen zu lassen, benutzen Sie bitte das Formular Anerkennung oder das Formular Anrechnung. Das Formular "Anrechnung“ verwenden Sie bitte nur dann, wenn Sie bspw. Praktika, Berufsausbildungen o.Ä. anrechnen lassen möchten. Möchten Sie mehr als zwei Module anerkennen lassen, verwenden Sie bitte zusätzlich die Anlage zum Formular Anerkennung. Diese Anlage ist nur in Verbindung mit dem Formular "Anerkennung" gültig.
 
Wenden Sie sich zunächst an die Lehrenden des konkreten Moduls und lassen Sie eine fachliche Einschätzung (Äquivalenzbestätigung) vornehmen. Die Lehrenden benötigen für die fachliche Einschätzung die Modulbeschreibung und, sofern das Modul bereits erfolgreich absolviert wurde, den Leistungsnachweis. Wir empfehlen Ihnen, sich die fachliche Einschätzung vor Belegung des Moduls einzuholen. Für Anerkennungen und Anrechnungen im überfachlichen Wahlpflichtbereich siehe Stichwort ÜWP.
 
Wichtig für Fach- und Hochschulwechselinteressierte: Eine Prüfung der bisher erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen für eine Einstufung in ein höheres Fachsemester erfolgt erst nach Vorlage der vollständigen Bewerbungsunterlagen. Vorabprüfungen (ohne tatsächliche Bewerbung) können nicht vorgenommen werden.
Nur für Studierende der Biologie / Biophysik:
Kontaktdaten für Anerkennungen und Anrechnungen:
Bachelorstudiengang Biologie (Mono, Kernfach, Zweitfach)
Bachelor- und Masterstudiengang Biophysik
Masterstudiengänge (MLL, OBE, M.Ed.)
Kontaktdaten für die Einstufung in ein höheres Fachsemester:
Beratungsstelle für Fach- und Hochschulwechsel
 Anmeldung zu Lehrveranstaltungen
Die Anmeldung zu Lehrveranstaltungen ist an der HU Berlin nicht verpflichtend. Bitte schauen Sie trotzdem in das Vorlesungsverzeichnis (AGNES), ob für Ihr konkretes Modul die Anmeldung zu den dazugehörigen Lehrveranstaltungen über AGNES oder über Moodle vorgesehen ist.
 Äquivalenztabellen
Wenn Sie über einen Wechsel Ihrer fachspezifischen Studien- und Prüfungsordnungsversion nachdenken, beachten Sie bitte die folgenden Äquivalenztabellen. Diesen Tabellen können Sie entnehmen, welche Leistungen wie anerkannt werden.
 
M.Sc. Agrarökonomik / Agricultural Economics SPO 2014 → 2017
 
Die Äquivalenztabellen für Studierende in den fachspezifischen Studien- und Prüfungsordnungen B.Sc. Agrarwissenschaften (2006) und B.Sc. Gartenbauwissenschaften (2006) finden Sie auf den Seiten der Studienfachberater_innen.
 Auslaufende fachspezifische Studien- und Prüfungsordnungen
Wenn fachspezifische Studien- und Prüfungsordnungen außer Kraft treten, erhalten Sie in der Regel mindestens ein Jahr vor dem außer Kraft treten eine entsprechende schriftliche Information per Post. Hierfür ist es wichtig, dass Sie ihre Stammdaten in AGNES immer aktuell halten. Bitte beachten Sie, dass Sie alle Studien- und Prüfungsleistungen (inkl. Abschlussarbeit und ggf. Verteidigung) bis zum letzten Geltungstag der auslaufenden Ordnung (entweder Sommersemester 30.09. oder Wintersemester 31.03.) erfolgreich absolviert haben müssen, d.h. die Leistungen müssen erbracht, bewertet und im Prüfungsbüro dokumentiert sein. Auch Wiederholungen von Fehlversuchen können nach dem Auslaufen der Ordnungen nicht mehr erfolgen. Haben Sie sich für das Folgesemester zurückgemeldet und Ihren Abschluss noch nicht erreicht, werden Sie automatisch in die Nachfolgeordnung, sofern vorhanden, umgeschrieben.
 
Sollte keine Nachfolgeordnung existieren, wird der bestehende Studiengang eingestellt. Haben Sie bis zum letzten Geltungstag (siehe oben) nicht alle Studien- und Prüfungsleistungen erbracht, kann kein Abschluss in diesem Studiengang mehr erlangt werden.
 BAföG
Das BAföG-Amt verlangt in der Regel eine Bescheinigung nach § 48 BAföG (Formblatt 5). Dieses Formblatt ist ausgefüllt in Ihrem Prüfungsbüro abzugeben. Die Leistungseinschätzung erfolgt durch den Prüfungsausschuss. Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitung der Formblätter nicht direkt in der Sprechstunde erfolgen kann.
 Berechnung der Abschlussnote
In Ihrer fachspezifischen Prüfungsordnung finden Sie in der Anlage die „Übersicht über die Prüfungen“. In der Spalte „Benotung“ ist vermerkt, welche Leistungen in die Berechnung Ihrer Abschlussnote eingehen.
 Bio-XY-Module
Nur für B.Sc. Biologie Mono AMB 20/2015: Studierende in diesem Studiengang absolvieren in ihrer fachlichen Wahlpflicht (Spezialisierung) ein BioXY-Modul (10 LP), welches in die Berechnung der Abschlussnote eingeht. Im überfachlichen Wahlpflichtbereich (ÜWP) muss ein weiteres BioXY-Modul (10 LP) eingebracht werden. Leistungen des ÜWP gehen nicht in die Berechnung der Abschlussnote ein. Sollte die Note des BioXY-Moduls aus dem ÜWP besser ausfallen, als die Note des BioXY-Moduls aus der fachlichen Wahlpflicht, so können Studierende einen formlosen, schriftlichen Antrag (auch per E-Mail von Ihrem HU-Account) zur Umbuchung dieser beiden Module im Prüfungsbüro Biologie einreichen. Dieser Antrag kann nur einmal gestellt werden. Gehen mehrere Anträge ein, entscheidet das Datum des ersten Antrages.
 E-Mail
Bitte verwenden Sie ausschließlich Ihre HU-E-Mail-Adresse, um das Prüfungsbüro zu kontaktieren. Aus datenschutzrechtlichen Gründen kann das Prüfungsbüro Anfragen von privaten E-Mail-Adressen nicht beantworten.
 Erasmus
Allgemeine Informationen zum Thema Erasmus finden Sie hier. Zusätzlich gibt es an jedem Institut eine_n Erasmus-Beauftragte_n, bitte informieren Sie sich dazu auf den Seiten Ihres Instituts. Möchten Sie über ein anderes Programm an der HU Berlin oder an einer ausländischen Hochschule studieren, wenden Sie sich bitte direkt an HU international. Bitte beachten Sie die Hinweise unter dem Stichwort Prüfungsanmeldung.
 Exmatrikulation
Allgemeine Informationen zum Thema Exmatrikulation finden Sie auf den Seiten der Allgemeinen Studienberatung und -information der HU Berlin.
 Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnungen
Für jeden Studiengang gibt es eine fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung, die geltenden Ordnungen der Studiengänge der Lebenswissenschaftlichen Fakultät finden Sie hier. Die Ordnungen regeln die fachlichen, (prüfungs-)rechtlichen und strukturellen Abläufe Ihres Studiums. Hier finden Sie alle Module inkl. der Modulbeschreibungen und einem idealtypischen Studienverlaufsplan. Bitte beachten Sie, dass fachspezifische Studien- und Prüfungsordnungen in verschiedenen Versionen parallel existieren können. Welche Version für Sie gilt, können Sie mit ihrem HU-Account in AGNES einsehen (z.B. unter dem Menüpunkt „Mein Studiengangplan“). Die fachspezifischen Studien- und Prüfungsordnungen bilden die rechtliche Grundlage Ihres Studiums. Hier können Sie alle Ihre Pflichten aber auch alle Ihre Rechte als Studentin_Student einsehen. Übergeordnet gelten zudem die „Fächerübergreifende Satzung zur Regelung von Zulassung, Studium und Prüfung der Humboldt-Universität zu Berlin (ZSP-HU)“ und das „Berliner Hochschulgesetz (BerlHG)“ – siehe Stichwort rechtliche Grundlagen Ihres Studiums.
 Fachwechsel
Siehe Stichwort Studiengangswechsel
Wichtig für Fach- und Hochschulwechselinteressierte: Eine Prüfung der bisher erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen für eine Einstufung in ein höheres Fachsemester erfolgt erst nach Vorlage der vollständigen Bewerbungsunterlagen. Vorabprüfungen (ohne tatsächliche Bewerbung) können nicht vorgenommen werden.
Nur für Studierende der Studiengänge der Biologie / Biophysik: Wurden Sie bereits in ein höheres Fachsemester zugelassen, wenden Sie sich bitte für die Anerkennung Ihrer bisher erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen zunächst an die Beratung für den Fach- und Hochschulwechsel.
 Freiversuche
Prüfungen können zum Zwecke der Notenverbesserung wiederholt werden, wenn Ihre fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung einen entsprechenden Paragrafen enthält. In diesem Paragrafen finden Sie die Voraussetzungen für den Freiversuch und ggf. Angaben über eine Begrenzung der Anzahl der Freiversuche und/oder eine Beschränkung der Freiversuche auf bestimmte Module. Die Anmeldung für einen Freiversuch ist nicht in AGNES möglich, diese muss schriftlich in Ihrem Prüfungsbüro erfolgen. Bitte nutzen Sie dazu folgendes Formular. Wird eine bestandene Modulabschlussprüfung wiederholt, gilt die bessere der beiden Noten.
 Gasthörerschaft
Allgemeine Informationen zum Thema Gast- und Nebenhörerschaft finden Sie auf den Seiten der Allgemeinen Studienberatung und -information der HU Berlin.
 Hochschulwechsel
Allgemeine Informationen zum Thema Hochschulwechsel finden Sie auf den Seiten der Allgemeinen Studienberatung und -information der HU Berlin.
Wichtig für Fach- und Hochschulwechselinteressierte: Eine Prüfung der bisher erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen für eine Einstufung in ein höheres Fachsemester erfolgt erst nach Vorlage der vollständigen Bewerbungsunterlagen. Vorabprüfungen (ohne tatsächliche Bewerbung) können nicht vorgenommen werden.
Nur für Studierende der Studiengänge der Biologie / Biophysik: Wurden Sie bereits in ein höheres Fachsemester zugelassen, wenden Sie sich bitte für die Anerkennung ihrer bisher erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen zunächst an die Beratung für Fach- und Hochschulwechsel.
 Höheres Fachsemester
Siehe Stichwort Hochschulwechsel
Nachdem Sie den Antrag auf Einstufung in ein höheres Fachsemester gestellt haben, können Sie den Status Ihrer Bewerbung auf dem Onlinebewerbungsportal der HU Berlin einsehen.
Wichtig für Fach- und Hochschulwechselinteressierte: Eine Prüfung der bisher erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen für eine Einstufung in ein höheres Fachsemester erfolgt erst nach Vorlage der vollständigen Bewerbungsunterlagen. Vorabprüfungen (ohne tatsächliche Bewerbung) können nicht vorgenommen werden.
Nur für Studierende der Studiengänge der Biologie / Biophysik: Wurden Sie bereits in ein höheres Fachsemester zugelassen, wenden Sie sich bitte für die Anerkennung Ihrer bisher erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen zunächst an die Beratung für den Fach- und Hochschulwechsel.
 Immatrikulation
Nähere Informationen zum Thema Immatrikulation / Einschreibung finden Sie auf den Seiten des Immatrikulationsbüros der HU Berlin.
 Kombinationsmodul
Nur relevant für die Masterstudiengänge des Instituts für Biologie. Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen direkt an das Prüfungsbüro Biologie.
 Krankheit
Siehe Stichwörter Prüfungsrücktritt und Nachteilsausgleich
 Lehrveranstaltungen
Siehe Stichwort Module
 Leistungsübersicht
Rechtsverbindliche Leistungsübersichten können Sie sich während der Sprechzeiten von Ihrem zuständigen Prüfungsbüro ausstellen lassen, diese Übersichten enthalten eine vorläufige Durchschnittsnote. Sie können sich zudem selbständig in Ihrem AGNES-Account eine Leistungsübersicht ausdrucken, diese ist jedoch nicht rechtsverbindlich und dient lediglich der Übersicht Ihrer bisher erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen, ohne vorläufige Durchschnittsnote.
 Letzter Prüfungsversuch von Modulabschlussprüfungen (zweite Wiederholung oder dritter Prüfungsversuch)
Die Anmeldung für letzte Prüfungsversuche ist nicht in AGNES möglich, die Anmeldung muss schriftlich in Ihrem Prüfungsbüro erfolgen. Bitte nutzen Sie dazu folgendes Formular.
Bitte beachten Sie: Sind alle Wiederholungsmöglichkeiten einer Prüfung nicht bestanden worden, ist die Prüfung endgültig nicht bestanden. Betrifft das endgültige Nichtbestehen eine Modulabschlussprüfung eines Pflichtmoduls, oder sind die Wahlmöglichkeiten des betroffenen Wahlpflichtbereichs ausgeschöpft, kann der Studiengang bzw. das Studienfach nicht mehr erfolgreich abgeschlossen werden.
Wir empfehlen Ihnen dringend, vor letzten Prüfungsversuchen immer eine Prüfungsberatung (durch den Prüfungsausschuss oder durch die Prüfenden) in Anspruch zu nehmen. Diesen Termin müssen sie selbständig vereinbaren, der Termin wird nicht durch das Prüfungsbüro vergeben. Hätte das Nichtbestehen des letzten Prüfungsversuches die Exmatrikulation zur Folge, ist das Verfahren zur Prüfungsberatung zwingend einzuhalten.
 Module
Studiengänge bestehen aus Modulen, welche die Studieninhalte thematisch und zeitlich gliedern. In Ihrer fachspezifischen Studien- und Prüfungsordnung können Sie in der Anlage „Modulbeschreibungen“ einsehen, aus welchen Modulen sich Ihr Studiengang oder Ihr Studienfach zusammensetzt, aus welchen Bestandteilen die einzelnen Module bestehen und wie sie abgeschlossen werden. Jedem Modul ist eine bestimmte Anzahl von Leistungspunkten zugeordnet. Bitte beachten Sie, dass die Module in der Regel aus mehreren Lehrveranstaltungen bestehen (z.B. Vorlesung, Seminar, Praktikum etc.) und mit einer Modulabschlussprüfung abschließen. Es gibt in der Regel eine bestimmte Anzahl von Pflichtmodulen, die in jedem Fall absolviert werden müssen, und eine Anzahl von Wahlpflichtmodulen, aus denen gewählt werden kann. Die Leistungspunkte für ein Modul werden nur vergeben, wenn die dazugehörigen Lehrveranstaltungen und die Prüfung gemäß der Modulbeschreibung erfolgreich absolviert wurden.
 Nachteilsausgleich
Wer wegen einer Behinderung oder chronischen Krankheit, einer Schwangerschaft, der Pflege und Erziehung eines Kindes im Alter bis zu zehn Jahren, der Pflege pflegebedürftiger naher Angehöriger im Sinne des Pflegezeitgesetzes oder aus anderen triftigen Gründen nicht in der Lage ist, eine Studienleistung oder Prüfung zum vorgesehenen Termin, innerhalb einer vorgesehenen Dauer oder Bearbeitungszeit, am vorgesehenen Ort, in der vorgesehenen Form oder sonst in der vorgesehenen Weise zu erbringen, erhält einen Ausgleich dieser Nachteile. Der Ausgleich erfolgt durch Bestimmung eines anderen Termins, einer verlängerten Dauer oder Bearbeitungszeit, eines anderen Orts, einer anderen Form, der Zulassung von Hilfsmitteln oder Hilfspersonen oder auf andere geeignete Weise. Über einen Nachteilsausgleich für Prüfungen entscheidet der Prüfungsausschuss, über einen Nachteilsausgleich für eine Studienleistung / Arbeitsleistung entscheiden die Lehrenden. Für einen Nachteilsausgleich für Prüfungen muss immer ein schriftlicher Antrag an den Prüfungsausschuss gestellt werden. Weitere Hilfestellung leisten die Beratungsangebote der HU Berlin oder Ihr Prüfungsbüro.
 Nebenhörerschaft
Allgemeine Informationen zum Thema Gast- und Nebenhörerschaft finden Sie auf den Seiten der Allgemeinen Studienberatung und -information der HU Berlin. Bitte beachten Sie die Hinweise unter dem Stichwort Prüfungsanmeldung.
 Notenumrechnung
Für die Umrechnung von ausländischen Hochschulnoten in das deutsche Notensystem können Sie zur Orientierung den Notenumrechner des Prüfungsservice der HU Berlin nutzen. Über die endgültige Notenumrechnung entscheidet der Prüfungsausschuss.
 Projektmodul
Nur relevant für die Masterstudiengänge des Instituts für Biologie, alle nötigen Hinweise und Formulare finden Sie hier:
Hinweise für Studierende und Betreuer_innen
Anmeldung Projektmodul (Studierende)
Bewertung Projektmodul (Betreuer_innen)